Registrierung Kontakte

Vectoring auch bei geförderten bayerischen Breitbandnetzen einsetzbar

Die EU-Kommission hat mit Schreiben vom 02.10.2017 klargestellt, dass der Einsatz von Vectoring auch in bestehenden oder zukünftigen bayerischen Fördermaßnahmen möglich ist, soweit der Zugang auf Vorleistungsebene mit einem der drei genehmigten virtuellen entbündelten lokalen Zugangsprodukte ("VULA-Produkte") gewährleistet ist. Genehmigt sind derzeit die "VULA-Produkte" der Deutschen Telekom, der DNS:NET und der NetCologne. Näheres entnehmen Sie bitte dem Schreiben der EU-Kommission vom 02.10.2017, welches zusammen mit der "VULA-Entscheidung" vom 11.08.2017 auf der Homepage des Breitbandzentrums einsehbar ist (beide Dokumente finden Sie im Infocenter).

Bitte beachten Sie, dass für die ab dem 01.07.2017 mögliche Bewilligung bis zur doppelten Höhe des individuellen Förderhöchstbetrages ("Höfebonus") mindestens 80 % der Gebäude bzw. Grundstücke mit Glasfaser zu erschließen sind.

zurück